Startseite / die Wassersysteme
die Wassersysteme PDF Drucken E-Mail

Wassersbetten gibt es in verschiedenen Ausführungen:

  1. Softside-Wassersystem
  2. Softside-Wassersystem mit reduzierter Höhe
  3. Hardside-Wassersystem
  4. Schwebeschlaf Wassermatratze
  5. Schlauchsysteme

Der Kauf eines Wasserbettes ist eine Investition in die eigene Gesundheit. Da sich ein Wasserbett immer optimal der individuellen Körperform und -Lage anpasst, verhindert es Druckstellen am Körper und gibt der Wirbelsäule optimalen Halt. Lenden und Nackenwirbel werden automatisch in die richtige Position gebracht. Auch bei Rheumabeschwerden und Schlafstörungen entfaltet das Wasserbett seine wohltuende Wirkung, was nicht zuletzt durch die Wärme des Wassers zustande kommt. Man bewegt sich weniger während des Schlafens, die Blutzirkulation wird verbessert und die Muskulatur entspannt sich. Folge: Man erwacht herrlich frisch und erholt! Ein neues Lebensgefühl erfahren auch die Hausstaub- & Milbenallergiker. Körperausdünstungen ziehen nicht in die Matratze, die Feuchtigkeit verdunstet durch die aufsteigende Wärme der beheizten Wassermatratzen und wird durch hochwertige Textilauflagen abgeleitet. Der Matratzenkern selbst ist abwaschbar, die Textilauflage kann abgenommen und gewaschen oder gereinigt werden. Softside -Wasserbetten, die man auch als "Einbausysteme" und als  "Freistehend" bezeichnen kann, besitzen eine eigene Schaumstoffumrandung, die die Wassermatratze hält. Dadurch kann auf einen speziellen Rahmen verzichtet werden und ein Einbau in fast jedes beliebige Bettgestell ist möglich. Ebenfalls stellt das Sitzen auf der Bettkante kein Problem mehr dar. Die verschiedenen Wellenberuhigungen (Dämpfung) werden oft in folgenden Varianten definiert:

FreeFlow - volle aktion (ungedämpft) !
2- lagig - 50% beruhigt, der Klassiker
3- lagig - 70% beruhigt, für Unentschlossene
4- lagig - 90% beruhigt, ebenfalls ein Klassiker, fast der Meistverkaufte
6- lagig - 100% beruhigt, keine Wellenbewegung und trotzdem alle Vorteile

Hardside Wasserbetten besitzen dagegen einen speziellen Bett-Rahmen, der der Matratze nach außen Halt gibt. Damit sind Rahmen und Matratze eine untrennbare Einheit.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 28. September 2013 um 00:00 Uhr
 

Neueste Nachrichten

Unser Ladenumbau ist abgeschlossen. Es stehen bereits weitere 25 Testliegen für Matratzen und Lattenroste sowie Boxspringbetten zur Verfügung.